Study your flashcards anywhere!

Download the official Cram app for free >

  • Shuffle
    Toggle On
    Toggle Off
  • Alphabetize
    Toggle On
    Toggle Off
  • Front First
    Toggle On
    Toggle Off
  • Both Sides
    Toggle On
    Toggle Off
  • Read
    Toggle On
    Toggle Off
Reading...
Front

How to study your flashcards.

Right/Left arrow keys: Navigate between flashcards.right arrow keyleft arrow key

Up/Down arrow keys: Flip the card between the front and back.down keyup key

H key: Show hint (3rd side).h key

A key: Read text to speech.a key

image

Play button

image

Play button

image

Progress

1/24

Click to flip

24 Cards in this Set

  • Front
  • Back

Die 7 häufigsten Allergene bei Nahrungsmittelallergie sind ...

Kuhmilch, Hühnereier, Soja, Nüsse, Fisch, Schalentiere, Mehl

Trisomie 13


Stigmata (4)

Pätau-Syndrom
° Hexadaktylie
° Mikrozephalie
° Dysplastische Ohren
° Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Pätau-Syndrom


° Hexadaktylie


° Mikrozephalie


° Dysplastische Ohren


° Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Trisomie 18


Stigmata (4)

Edwards-Syndrom
° Fehlstellung der Finger (Zeigefinger & kleiner Finger überlagern Mittel- und Ringfinger)
° langgezogener Schädel
° "Faunenohren"
° Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Edwards-Syndrom


° Fehlstellung der Finger (Zeigefinger & kleiner Finger überlagern Mittel- und Ringfinger)


° langgezogener Schädel


° "Faunenohren"


° Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Trisomie 21


Stigmata (7)

Down-Syndrom


° nach schräg außen ansteigende Lidachsen


° Epikanthus


° Brushfield-spots


° breite Nasenwurzel


° Brachyzephalus


° Vierfingerfurche & Sandalenfurche


° Bindegewebsinsuffizienz (Hernien, überstreckbare Gelenke)

AFP in der Schwangerschaft

erniedrigt bei Trisomie 21




erhöht bei Neuralrohrdefekten, Bauchwanddefekten und Fehlbildungen an GIT/UGT




außerhalb der SS:


* Verlaufsparameter für Keimzelltumoren


* Diagnostik des HCC

rote Verfärbung des Urins bei Zugabe von Nitroprussid-Na kommt vor bei ...

... Homozysteinurie

"Klumpfuß" heißt auf Schlau ...




Ursachen?

... Pes equinovarus adductus supinatus et excavatus




° Überwiegen des M. tibialis post. über die Peroneusgruppe


° Verkürzung der Achillessehne

Trimenonreduktion

Abfall des Hb auf den tiefsten Wert nach 3 Monaten

konnatale CMV-Infektion

periventrikuläre Verkalkungen, Chorioretinitis, Mikrozephalie, Anämie, Thrombozytopenie

konnatale Infektion mit Parvovirus B19

meist asymptomatisch




Anämie & Hydrops fetalis

konnatale Toxoplasmose

1. Trimenon: Abort




2. & 3. Trimenon: schwere Beeinträchtigung des Kindes, klassische Trias aus Hydrozephalus, Chorioretinitis & zerebralen Verkalkungen in 1 % d. F.

Chromosomale Störungen mit Kleinwuchs ... (3)

* Trisomie 21


* Ullrich-Turner-Syndrom


* Prader-Willi-Syndrom

Großwuchs kommt vor bei ... (7)

* Klinefelter-Syndrom


* Martin-Bell-Syndrom


* Marfan-Syndrom


* AGS


* Pubertas Praecox


* Wachstumshormonexzess


* Homozysteinurie



Meilensteine motorische Entwicklung

MEILENSTEIN: FÄHIGKEITEN, DIE 97 % ALLER KINDER IN EINEM ALTER ERREICHT HABEN




1 Monat: in schwebender Bauchlage wird der Kopf einige Sekunden in Rumpfebene gehalten


3 Monate: sicheres Kopfheben in Bauchlage, in Rückenlage werden die Hände über der Körpermitte zusammengebracht


6 Monate: Gegenstände greifen, Drehen von Rücken- in die Bauchlage


9 Monate: frei sitzen


12 Monate: Krabbeln, sicheres freies Stehen mit Festhalten


18 Monate: frei gehen


2 Jahre: sicheres freies gehen, Umsteuerung von Hindernissen


3 Jahre: beidbeiniges Hüpfen


5 Jahre: auf einem Bein hüpfen

Azetonämisches Erbrechen

Bei Klein- und Schulkindern kommt es durch Nahrungskarenz (z.B. bei Infekten) zur Bildung von Ketonkörpern, welche ein Erbrechen auslösen (bis 50 mal pro Tag!)


> Circulus vitiosus

"Sanduhrtumor" in der Bildgebung ...

... Neuroblastom (geht vom NNM aus und wächst in die Foramina intervertebralia ein > Querschnittssymptomatik möglich!)

M. Perthes


ÄT, EP, DI, DD

ÄT: Aseptische Femurkopfnekrose


EP: Häufigkeitsgipfel im 4. bis 8. Lebensjahr


DI: Röntgenaufnahme nach Lauenstein


DD: Coxitis fugax

Epiphyseolysis capitis femoris


ÄT, EP, TH

ÄT: Übergewicht, Genetik


EP: Häufigkeitsgipfel zw. 12 & 16 Jahren


TH: immer operativ

Meilensteine sprachliche Entwicklung

3 Monate: vokalisieren ("aaahhh", "uuuhhh")


9 Monate: Sprachlaute imitieren


1 Jahr: einzelne Wörter


2 Jahre: 2-Wort-Sätze, Wortschatz 20 Wörter


3 Jahre: Singular und Plural richtig verwenden


4 Jahre: von Erlebnissen erzählen


5 Jahre: nahezu fehlerfrei sprechen

Alkhoholembryofetopathie


Stigmata


Häufigkeit

1:200 - 1:1000 Geburten

1:200 - 1:1000 Geburten

erweiterte Naegele-Regel

Geburtstermin =


1. Tag der letzten Regelblutung


+ 9 Monate


+ 7 Tage


+- Abweichung vom 28-tägigen Zyklus

Abt-Letterer-Siwe-Syndrom

= schwerste Verlaufsform der Histiozytose X = Langerhans-Zell-Histiozytose (Altersgipfel 1-3 Jahre)




° Eosinophiles Granulom = leichteste Verlaufsform (Altersgipfel: 5-20 Jahre // Lokalisation: Schädel, Becken, Wirbelsäule, Rippen)


° Schüller-Christian-Hand-Syndrom = mittelschwere Verlaufsform (Altersgipfel 2-5 Jahre)

Hypertrophe Pylorusstenose


EP


Manifestationsalter

m : w = 4-5 : 1




Manifestation zwischen 4. und 15. Lebenswoche

komplizierter vs. unkomplizierter Fieberkrampf

Ein komplizierter Fieberkrampf sollte durchbrochen werden!
➤ Diazepam Rektiole 

Ein komplizierter Fieberkrampf sollte durchbrochen werden!


Diazepam Rektiole